Ausschnitt zu einem Gerichtsverfahren aus dem Jahre 2016:

Vor dem Essener Landgericht sind 16 Personen wegen Betruges, Erpressung, Steuerhinterziehung und Unterschlagung im Zusammenhang mit Umzügen angeklagt. Sie haben ihre Opfer mit Billigangeboten geködert. Vor dem Entladen des Umzugsgutes haben sie horrende finanzielle Nachforderungen gestellt. Dazu sagt Dierk Hochgesang: „Wir hoffen, dass die Betrüger ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Dass sie sich vor allem alte Menschen als Opfer ausgesucht haben, ist besonders niederträchtig.“

 

Aufgrund auch des Verfahrens am Essener Landgericht wegen Umzugsbetrugs warnen wir vor Billigumzügen. In diesem Fall wurden gezielt Anzeigen in kostenlosen City-Anzeigern geschaltet. In Zeiten der einfachen Vergleichbarkeit unterschiedlicher Umzugsangebote entscheiden sich viele Umzugskunden häufig für die billigen "Umzugsfirmen". Dies auf den 1. Blick gesparte Geld kann im Nachgang schnell wieder weg sein. Zurück bleibt dann ein verärgerter Umzugskunde. Gründe sind beispielsweise ungeschultes, nicht pflichtversichertes Personal, Sprachbarrieren und fehlende oder unzureichende Versicherungen, Transporthaftpflicht- und Handwerkerhaftpflichtversicherung, im Schadensfall.

Zitat Dierk Hochgesang, Geschäftsführer der AMÖ rät: „Schauen Sie sich vorher genau an, mit wem Sie den Umzug machen, schließlich vertrauen Sie diesen Personen Ihr gesamtes Hab und Gut an. Achten Sie beim Umzugsvertrag darauf, was Sie unterschreiben. Der billigste Umzug kann zum Schluss der teuerste werden.“

Hinweise / Warnsignale können sein:

Vorsicht bei sogenannten Schnäppchenpreisen! Wenn sich alleine schon bei einem Angebot aufgrund der nötigen Arbeitsstunden ein Stundenlohn unter dem gesetzlichen Mindestlohn von z.Z. 9,35 Euro in 2020 ergibt, bloß die Finger weglassen!

Vorsicht bei Umzugsangeboten ohne vorherige Umzugsbesichtigung oder nicht bebilderten eMailanfragen. Ebenfalls Vorsicht wenn Angebote hauptsächlich nur Bezahlungsforderungen und Schadensabwälzungen enthalten.

Vorsicht bei Flyern / Werbezetteln, Zeitungsannoncen, eBay - Kleinanzeigen, weitere kostenlose Kleinanzeigenportale mit Handynummer ohne Adresse, bei Preisen ohne Mehrwertsteuer und bei Umzugsverträgen ohne Adressdaten und ohne Geschäfts-und Haftungsbedingungen!